6 Fehler, die du bei deiner Bachelorarbeit vermeiden solltest

Die Bachelorarbeit drucken und binden – darum kümmern wir vom Studentendruckportal uns. Für den Rest bist du allerdings allein zuständig. Damit es auch wirklich etwas wird, stellen wir dir heute die häufigsten sechs Fehler vor und sagen dir, wie du sie vermeidest.

6 Fehler vor dem Bachelorarbeit drucken und binden

Fehler 1: Du vergleichst deine Bachelorarbeit mit einer Hausarbeit

Hausarbeiten in der Schule waren easy: Einleitung, Hauptteil, Schluss. Wissenschaftliches Schreiben funktioniert allerdings etwas anders. Es geht darum, neue Erkenntnisse zu gewinnen. Deshalb beginnst du mit der Fragestellung. Welches Problem möchtest du untersuchen? Auf dieses konzentrierst du dich in deiner Arbeit und überprüfst schließlich die Ergebnisse.

Fehler 2: Du kratzt nur an der Oberfläche

Mit Zitaten lässt sich selbst eine wissenschaftliche Arbeit recht schnell füllen. Problem: Du befasst dich nicht wirklich mit dem Stoff, Fakten und Hypothesen fehlen, du kannst das Thema nicht ausreichend beurteilen. Es bleibt eine oberflächliche Analyse. Den Fehler solltest du nicht machen, sondern den Stoff wirklich reflektieren und dich mit dem Ausgangsproblem befassen.

Fehler 3: Du arbeitest die wissenschaftlichen Literatur nicht ausreichend auf

Nicht nur beim eigentlichen Inhalt, auch bei der Literatur lässt man sich leicht dazu verleiten, irgendwelche Quellen zu nutzen. Aber sind diese auch aussagekräftig? Sind die Autoren qualifiziert? Es gibt viele Fachbücher und auch Fachartikel, die du so vielleicht außen vor lässt. Und die Bibliothek ist nicht nur zum Flirten da 😉

Fehler 4: Du schwächelst bei formalen Vorgaben

Was den Aufbau und auch die formale Gestaltung deiner Bachelorarbeit angeht, gibt es ganz klare Vorgaben. Vor allem für das Literaturverzeichnis und die entsprechenden Fußnoten. Mache beides am besten immer direkt im Zusammenhang, damit du die entsprechenden Textstellen zuordnen kannst. So vermeidest du Flüchtigkeitsfehler und eventuelle Abzüge.

Fehler 5: Du sprichst in Rätseln

Nicht jeder ist ein Goethe, aber darum geht es bei einer wissenschaftlichen Arbeit auch gar nicht. Im Gegenteil: Deine Sprache sollte klar und verständlich sein – und die Grundregeln der neuen deutschen Rechtschreibung berücksichtigen. Benutzt du Schachtelsätze, verzichtest auf Kommas oder drückst dich umständlich aus, transportierst du den Inhalt deiner Arbeit nicht richtig. Wenn du weißt, dass Grammatik und Co. nicht deine Stärke sind, lass deine Arbeit gegenlesen. Und zwar rechtzeitig!

Fehler 6: Du bist nicht neugierig genug

Entscheidest du dich von Anfang an für das falsche Thema, wird auch deine Neugier schnell nachlassen – und dann lässt du die gesamte Bachelorarbeit schleifen. Wähle deshalb etwas, was dich auch wirklich interessiert und gehe das Ganze kritisch an. Nimm dir entsprechend viel Zeit für die Ausarbeitung und spricht auch mit anderen Experten.

Nach der Bachelorarbeit ist vor der Masterarbeit

Du hast die Bachelorarbeit drucken und binden lassen, eigentlich könntest du dich jetzt zur Ruhe setzen. Aber falls du doch noch einen Funken Ehrgeiz hast, ist ein Master-Studium der nächste logische Schritt. Und der endet mit der Masterarbeit.

Was unterscheidet die Bachelorarbeit von der Masterarbeit?

Die beiden Abschlussarbeiten unterscheiden sich nicht nur inhaltlich, sondern auch formal:

  • Bei der Bachelorarbeit geht es vor allem darum, dass du mithilfe von Fachliteratur eine bestimmte Fragestellung erarbeitest und so beweist, dass du über solides Fachwissen verfügst.
  • Bei der Masterarbeit hingegen interpretierst und analysierst du selbstständigen eine Fragestellung und setzt dabei auf wissenschaftlicher Methoden. Der eigene Forschungsanteil ist dabei deutlich höher höher.

Die wichtigsten Facts zur Masterarbeit

Während die Bachelorarbeit meist zwischen 70 und 90 Seiten umfasst, variiert das bei der Masterarbeit stark – je nach Hochschule bzw. Studienfach. Am besten schaust du in deinePrüfungsordnung. Hier findest du auch alle Angaben zur festgesetzten Frist für die Bearbeitung. Solltest du merken, dass du es zeitlich nicht schaffst, kannst du eine Verschiebung beantragen. Dafür brauchst du allerdings einen triftigen Grund. Netflix zählt nicht 😉

Wie auch bei der Bachelorarbeit steht und fällt alles mit dem Thema. Mach dir besser frühzeitig Gedanken, womit du dich näher befassen willst. Es gibt sogar Studiengänge, bei denen du bereits bei der Bewerbung ein Thema ausgearbeitet haben musst.

Aufbau der Master-Thesis

Die Master-Thesis gliedert sich klassisch in Einleitung, Hauptteil und Schluss. Du solltest dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Literaturrecherche legen. Benutze die richtigen Fachtermini, begründe deine Erkenntnisse mit aussagekräftigen Argumenten und schreibe klar und eindeutig.

Was die einheitliche Formatierung deiner Masterarbeit angeht, also beispielsweise Schriftart und Schriftgröße, steht in der Regel im Leitfaden deines Studienfach. Gibt es diesen nicht, wende dich einfach an deinen Prüfer.

Deine Masterarbeit drucken und binden lassen kannst du dann natürlich jederzeit bei uns, beim Studentendruckwerk!