So findest du das passende Thema für deine Bachelorarbeit

Inhaltsverzeichnis:

Dein Studium ist fast vorbei, wäre da nicht noch eine Kleinigkeit namens Bachelorarbeit. Falls du für diese noch kein Thema gefunden hast, haben wir für dich sieben Tipps, wie du eines findest, das dir die Arbeit erleichtert

Die Bachelorarbeit steht und fällt mit dem richtigen Thema


1. Lass dich inspirieren

Du hast schon ein grobes Thema für deine Bachelorarbeit im Kopf, aber noch keine finale Fragestellung formuliert? Dann nimm dir Zeit, recherchiere in Bibliotheken oder im Internet, bis du ein Thema findest, das dich vollends packt. Das richtige Thema ist der Grundbaustein für deine Arbeit und deshalb extrem wichtig.

2. Wirf einen Blick in alte Aufzeichnungen

In deinen ersten Semestern hast du zwar noch nicht mal ansatzweise an deine Bachelorarbeit gedacht, aber es ist gut möglich, dass in deinen Notizen etwas dabei ist, das dir beim Finden eines Themas hilft. Wirf also ruhig einen Blick in alte Seminarunterlagen und schau, ob du etwas Hilfreiches findest.

3. Sprich mit einem passenden Dozenten

Ebenfalls hilfreich kann es sein, wenn du dir einen Dozenten suchst, der sich in dem Bereich ausfällt, den deine Bachelorarbeit anschneiden soll. So kann er dich am besten dabei unterstützen, eine mögliche Fragestellung zu finden und zu formulieren. Manchmal reichen einfach schon ein paar Gedanken eines Externen, um dich auf den richtigen Weg zu bringen.

4. Besuche Workshops zu Bachelorarbeiten

Wenn du dich allein überhaupt nicht aufraffen kannst, schau doch mal ob, ob deine Universität Workshops rund um die Bachelorarbeit anbietet. Du solltest allerdings nicht zu lange damit warten, denn die Nachfrage ist meist groß. Sollte es keinen passenden Kurs geben, kannst du auch einen für das Schreiben einer Hausarbeit besuchen. Beide Arbeiten unterscheiden sich zwar vom Umfang, ähneln sich aber von der Struktur.

Bachelorarbeit: Der Blick über den Tellerrand


5. Mach ein Praktikum

Eine weitere Möglichkeit, Inspiration für das Thema deiner Bachelorarbeit zu finden, kann ein Praktikum bei einem Unternehmen sein. Du bekommst Einblick in den Unternehmensalltag und kannst dich vielleicht auf einen Bereich konzentrieren, indem neue Erkenntnisse gebraucht werden. Im besten Fall wird deine Bachelorarbeit sogar vergütet. Frag am besten bei deiner Uni nach, ob diese Möglichkeit für dich besteht.

6. Frag im Freundeskreis nach

Wenn du den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst, dann wende dich am besten auch an deine Freunde. Vielleicht haben sie Ideen, an die du vorher noch gar nicht gedacht hast. Oder ihr brainstormt gemeinsam, um ein für dich passendes Thema zu finden. Inspirieren wird dich das Ganze auf jeden Fall.

7. Erstelle eine Mind-Map

Wenn du schon beim Brainstormen bist, dann erstelle doch einfach eine Mind-Map, um deine Gedanken zu sortieren. Diese Vorgehensweise kann voll thematischer Inspiration stecken und dir neue Ideen und Fragestellungen für deine Bachelorarbeit aufzeigen.

So zitierst du richtig in deiner Bachelorarbeit

Inhaltsverzeichnis:

Wenn es um deine Bachelorarbeit geht, spielen Zitate eine unheimlich wichtige Rolle. Sie belegen nicht nur deine aufgestellten Thesen, sie zeigen auch, wie gut deine Recherchearbeit ist. Fremdes Gedankengut in deinen Text einfließen zu lassen, ist allerdings mit einigen Tücken verbunden. – denn schnell können sie als Plagiat entlarvt werden. Wir verraten dir, wobei es beim Zitieren in der Bachelorarbeit ankommt.

So findest du das richtige Zitat für die Bachelorarbeit

Wenn du dich für das richtige Zitat in deiner Bachelorarbeit entscheidest, kannst du den jeweiligen Sachverhalt untermauern und belegen. Wichtig ist, dass du dafür eine Textpassage wählst, die den Aspekt gut auf den Punkt bringt. Dafür brauchst du die entsprechende Literatur und die richtige Quelle. Dabei solltest du nicht nur aktuelle Literatur, sondern auch ältere Quellen heranziehen. Beide Bereiche sind wichtig. Du solltest den Fokus aber vorrangig auf aktuelle Entwicklungen und Trends legen.

Direkte und indirekte Zitate in der Bachelorarbeit

Beim Zitieren in der Bachelorarbeit gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Direkte Zitate und
  • Indirekte Zitate

Beim direkten Zitat übernimmst du den jeweiligen Abschnitt Wort für Wort (auch kursive oder fettgedruckte Partien) und fügst ihn an der richtigen Stelle in deiner Bachelorarbeit ein. Alles muss dabei in originaler Form belassen werden, es darf sich nichts unterscheiden.

Beim indirekten Zitate nimmst du nur Bezug zur jeweiligen Quelle und gibst den Inhalt lediglich sinngemäß wieder. Dafür kannst du das Zitat in deinen eigenen Worten umschreiben.

Bei beiden Zitatarten darf die Nennung des Autors, der Quelle und der entsprechenden Seitenzahl nicht fehlen. Wichtig zu wissen: Jede Universität/Hochschule hat eigene Regeln bezüglich der Zitierweise. Es gibt die amerikanische und die deutsche Zitierweise. Informiere dich vorab, welche von deiner Hochschule und in deinem Fachbereich gewünscht ist.

Das Lektorat deiner Bachelorarbeit

Bevor du deine Bachelorarbeit drucken und binden lässt, solltest du sie einer letzten Prüfung unterziehen. Dabei geht es nicht nur darum, Zitate und deren Quellen zu überprüfen, sondern auch formale Fehler auszumerzen. Plane für diesen letzten Schritt genügend Zeit ein, denn er ist unheimlich wichtig.