Inhaltsverzeichnis in Word

Microsoft Word: Überschriften automatisch nummerieren und ein aktualisierbares Inhaltsverzeichnis einfügen

Füge ein aktualisierbares Inhaltsverzeichnis ein, indem du die Formatvorlagen für deine Überschriften anpasst und bearbeitest

Gehen wir von folgender Situation aus: Du schreibst gerade deine Haus-, Seminar-, Bachelorarbeit oder auch Abschlussarbeit. Während des Schreibens fällt dir auf, dass du noch ein zusätzliches Kapitel einfügen oder ein bestehendes entfernen musst. Blöderweise musst du dann auch dein gesamtes Inhaltsverzeichnis wieder anpassen. Das ist verdammt nervig und aufwendig. Deine Laune und Motivation gehen steil bergab … Kommt dir bekannt vor? Dann bist du hier genau richtig.

In diesem kurzen Artikel zeige ich dir, wie du Überschriften mittels Formatvorlagen anpasst und automatisch nummerierst, sodass du ein aktualisierbares Inhaltsverzeichnis einfügen kannst. Alles was du brauchst, ist Microsoft Word 365 oder 2016. Die hier vorgestellte Methodik funktioniert auch in älteren Versionen und bei Microsoft Word für Mac, jedoch können die Befehle an anderer Stelle sein.

Um ein aktualisierbares Inhaltsverzeichnis einzufügen, musst du zunächst deine Überschriften und Unterüberschriften mittels Formatvorlagen definieren. Hierzu markierst du eine beliebige Überschrift der Ebene 1, also deine Hauptkapitelüberschrift. Anschließend passt du sie nach deinen Wünschen an. Du kannst zum Beispiel Schriftgrad oder Zeilenabstand ändern, sie fett machen oder unterstreichen. Wie genau du die Überschrift formatierst kommt letztendlich auf deine Vorgaben oder deinen Geschmack an. Hast du die Überschrift nach deinen Wünschen formatiert, klickst du mit der rechten Maustaste im Reiter Start auf die Formatvorlage Überschrift 1. Dann wählst du Überschrift 1 aktualisieren, um der Auswahl zu entsprechen.

In einem nächsten Schritt passt du Überschrift für Überschrift an deine gerade erstellt Formatvorlage an. Dazu markierst du die Überschriften der Ebene 1 nacheinander und klickst auf die entsprechende Formatvorlage. Für die Überschriften der anderen Ebene gehst du genauso vor. Dein Dokument sollte jetzt so aussehen.

Um automatische Nummerierungen zu deinen Überschriften hinzuzufügen, formatiere zunächst alle deine Überschriften wie oben beschrieben. Dann klickst du im Reiter Start auf den Button Liste mit mehreren Ebenen und wählst in der Listenbibliothek die Liste mit Überschrift 1, Überschrift 2, und so weiter aus.

Alle deine Überschriften sollten jetzt entsprechend der Ebene formatiert und mit der richtigen Nummerierung versehen sein. Um im nächsten Schritt ein aktualisierbares Inhaltsverzeichnis einzufügen, fügst du zunächst eine leere Seite am Anfang deiner Arbeit ein. Dazu klickst du an den Beginn deines Dokuments und fügst mit dem Shortcut Strg + Enter eine leere Seite ein.


Als Überschrift schreibst du mittels der Formatvorlage Überschrift 1 Inhaltsverzeichnis. Die entsprechende Nummerierung entfernst du, indem du an den Beginn der Überschrift gehst und zweimal die Backspace-Taste betätigst. Anschließend klickst du in die nächste Zeile und wählst im Reiter Referenzen, Inhaltsverzeichnis automatisches Verzeichnis 1 oder 2 aus. Der Unterschied liegt letztendlich nur in der Beschriftung, die dir jedoch egal sein kann.

Das Wort Inhalt oder Inhaltsverzeichnis im eigentlichen Verzeichnis löschst du. Um den riesigen Abstand zwischen deiner Überschrift Inhaltsverzeichnis und dem automatischen Inhaltsverzeichnis zu verringern, wählst du die erste Zeile aus und stellst im Reiter Start den Schriftgrad auf 1.

Zusätzlich kannst du den Abstand nach Absatz der Überschrift Inhaltsverzeichnis entfernen.

Willst du jetzt ein zusätzliches Kapitel einfügen gehst du an die entsprechende Stelle in deiner Arbeit und fügst die Überschrift mit der passenden Formatvorlage ein. Zudem kannst du überflüssige Kapitel einfach im Text löschen.

Um dein Inhaltsverzeichnis zu aktualisieren, markierst du zunächst deinen gesamten Text mit dem Shortcut Strg + A. Anschließend drückst du F9. Im sich jetzt öffnenden Dialog wählst du Gesamtes Verzeichnis aktualisieren.

Glückwunsch, du weißt nun, wie du deine Überschriften automatisch nummerierst, eigene Formatvorlagen erstellst und ein aktualisierbares Inhaltsverzeichnis einfügst. So wird deine Motivation beim Hinzufügen oder Entfernen von Kapiteln nicht mehr sinken.

Willst du auch lernen, wie du das Inhaltsverzeichnis nach deinen Wünschen formatierst und Abbildungs- und Tabellenverzeichnisse einfügst und anpasst? Oder auch generell wissen, wie du deine wissenschaftliche Arbeit so formatierst, dass du dich voll und ganz auf das Schreiben konzentrieren kannst? Dann besuche meinen Kurs Microsoft Word: Formatierung wissenschaftlicher Arbeiten und sichere dir mit dem Gutscheincode STUDENTENDRUCKPORTAL 10% Rabatt auf den eigentlichen Kurspreis. Dort zeige ich dir Schritt für Schritt wie du eine anspruchsvolle Formatierung für deine wissenschaftliche Arbeit erstellst und so Punktabzug durch Formfehler vermeidest.

Über den Autor: Kai Rochlus ist Masterstudent an der Universität des Saarlandes und arbeitet derzeit im Bereich der Hochtemperaturlegierungen. Während seines Studiums war er für zwei Praktika in den USA (Philadelphia und Santa Barbara) und für eine Summer School in Korea. Seit Mitte 2018 unterstützt er mit seinem Online-Kurs und in deutschlandweiten Präsenzkursen erfolgreich Studenten bei der Formatierung ihrer Haus-, Seminar- und Abschlussarbeiten. Hier kannst du Kontakt zu Kai aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar