Yeah, endlich mehr Bafög!

Endlich mal wieder gute Neuigkeiten von der Bafög-Front: Nach langem, langem Stillstand gibt es ab dem Wintersemester 2016 für alle, die studieren oder gerade ihre Bachelorarbeit drucken und binden lassen mehr Geld. Die 25. Bafög-Reform tritt endlich in Kraft und bringt etliche Neuerungen mit sich.

Mehr Geld, mehr Nerven für die Bachelorarbeit

Das „neue“ Bafög bietet etliche Vorteile:

  • Die Bedarfssätze werden um 7 % angehoben. Kleines Beispiel: Wer bislang studiert und bei den Eltern gewohnt hat, hat maximal 495 Euro bekommen. Ab Herbst 2016 sind es 537 Euro. Wer außerhalb wohnt, erhält künftig 735 Euro statt 670 Euro.
  • Auch die Freibeträge – vom Einkommen der Eltern oder Lebenspartner – werden um 7 % angehoben.

Was ebenfalls sehr interessant ist: Ab dem 1.8.2016 wird die Ausbildung nicht mehr nur bis zur letzten Prüfung, sondern darüber hinaus bis zur Bekanntgabe des Abschlussergebnisses gefördert. Es gibt also keine unschöne Lücke mehr zwischen einem Bachelor- und einem Masterstudium. Das ist perfekt, wenn du ein bisschen Weltluft schnuppern willst.

Nach dem Bachelorarbeit drucken und binden ins Ausland

Du hast deine Bachelorarbeit drucken und binden lassen und kannst es jetzt kaum erwarten, abzuhauen? Wenn du nach dem Bachelorarbeit binden ein Auslandspraktikum oder ähnliches geplant hast, musst du dir erst mal keine Gedanken über dein Bafög machen. Und selbst, wenn du bislang kein Inland-Bafög erhalten hast, kann sich das durch die neue Reform ändern. Es ist gut möglich, dass du Anspruch auf Auslands-BAföG hast. Dein Bafög-Amt vor Ort kann dir hierzu Auskunft geben.

Auch für ein komplettes Studium im Ausland gibt es Neuerungen, die bereits in Kraft getreten sind. Es kommt also endlich wieder Bewegung in das ganze Thema. Und was besonders schön ist: Die Anhebung der Bafög-Sätze kommt nicht nur allen zugute, die bereits Bafög beziehen, sondern auch denjenigen, bislang keine staatliche Förderung bekommen konnten.

Warum du deine Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben solltest

Du willst ihn und du holst ihn dir – deinen Studienabschluss! Und auch deine Bachelorarbeit willst du nicht einfach nur in irgendeiner Bibliothek verstauben lassen. Du willst mit deiner Thesis wirklich etwas bewirken. Falls du gerade laut „Ja!“ schreist, solltest du darüber nachdenken, ob du deine Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreibst. Das hat nämlich jede Menge Vorteile.

Schreibst du deine Thesis im Unternehmen sammelst du nicht nur viel Praxis, sondern zugleich auch Pluspunkte für einen späteren Karriereeinstieg. Egal, in welchem Unternehmen du dich bewährst – du hast die Möglichkeit, direkt einen guten Eindruck zu hinterlassen und nach deinem Studium eventuell übernommen zu werden.

Ein weiterer Bonus: Du kannst dich von öden Theorien und Modellen verabschieden, denn mit realen Unternehmensdaten lassen sich Strategien und Lösungen sehr viel einfacher entwickeln. Und im besten Fall nutzt das Unternehmen deine Empfehlungen tatsächlich. Das erhöht deine Chancen auf einen Arbeitsvertrag zusätzlich.

Mehr Praxis, aber auch mehr Aufwand

Bis hierhin klingt alles super. Du solltest dir allerdings auch klar machen, dass es sehr viel aufwändiger ist, die Bachelorarbeit im Unternehmen zu schreiben. Außerdem musst du mit internen Daten vorsichtig sein. Möglicherweise unterliegen sie der Geheimhaltung, sodass du sie nicht mit deinem Betreuer an deiner Hochschule teilen kannst. All das muss vorab geklärt sein. Überhaupt nimmst du eine etwas unbequeme Position zwischen Wirtschaft und Forschung ein.

Deshalb ist es wichtig, dass alle Punkte in einem Vertrag zwischen dir und dem jeweiligen Unternehmen festgehalten werden. Ebenso der Name deines Ansprechpartners im Unternehmen, deine Aufgaben sowie das Thema deiner Arbeit.

Und übrigens: Ganz gleich, ob du deine Bachelorarbeit im Unternehmen oder an der Hochschule schreibst: Das Urheberrecht liegt allein bei dir! Ebenso die Rechte für eine Veröffentlichung. Berufst du dich allerdings auf firmeninterne Daten kann das Unternehmen darauf bestehen, dass du deine Bachelorarbeit nach dem Drucken und Binden erst nach Ablauf einer bestimmten Frist veröffentlichst.

So findest du ein Unternehmen

Es reicht eigentlich schon fast, wenn du bei Google die Keywords „Abschlussarbeit“ und „Unternehmen“ eingibst. Viele Firmen schreiben entsprechende Stellen auf ihren Websites aus oder promoten sie in Jobportalen.

Bei deiner Bewerbung solltest du besonders herausstellen, warum du speziell in diesem Unternehmen deine Bachelorarbeit schreiben willst. Am besten kannst du auch schon etwas zu deinen Methoden und Zielen sagen. Fang auf jeden Fall frühzeitig mit der Suche an, denn sie wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

The Final Countdown: Die Bachelorarbeit-Präsentation

Du glaubst, die Bachelorarbeit drucken und binden zu lassen, ist alles und dann hast du es geschafft? Falsch gedacht! Es gib Studiengänge, in denen durchaus noch eine Präsentation der Bachelorarbeit verlangt wird. Wir verraten dir, worauf du dich dabei einstellen musst.

So läuft die Präsentation der Bachelorarbeit

Jede Studienordnung enthält andere Vorgaben, wie die Präsentation genau ablaufen soll. Es gibt Hochschulen, da musst du dein Konzept erklären und dann gibt es wieder welche, bei denen du es komplett verteidigen musst. Worum es dabei immer geht, ist, dass du zeigst, dass du den Inhalt deiner Arbeit verstanden hast. Denn nur dann kannst du ihn auch wirklich erklären.

Die Präsentation muss übrigens nicht immer erst nach dem Bachelorarbeit drucken und binden passieren. Es kann durchaus sein, dass du deine Arbeit vorstellen musst, bevor du sie überhaupt abgegeben hast. In der Regel steht die Verteidigung aber als Abschluss und hat durchaus ihre Vorteile. Du kannst auf Fragen der Prüfer eingehen und so deine Note eventuell noch etwas verbessern. Der mündliche Teil dauert meist zwischen 30 und 60 Minuten. Entweder findet die Verteidigung nur im kleinen Rahmen statt oder sie ist öffentlich.

Wie bereite ich mich auf die Verteidigung der Bachelorarbeit vor?

Die wichtigste Voraussetzung hast du eigentlich bereist erfüllt: Schon beim Recherchieren und schreiben, hast du dich gründlich mit dem Thema auseinandergesetzt. Nun geht es darum, dieses Wissen gut verständlich zu präsentieren. Du solltest dich außerdem auf verschiedenste Fragen einstellen. Bietet deine Bachelorarbeit Lösungen? Wie bist du beim Schreiben vorgegangen? Mit welchen wissenschaftlichen Methoden hast du gearbeitet?

Wenn du dein Thema gut kennst, hast du bei der Präsentation beste Chancen. Zudem kannst du technische Hilfsmittel nutzen. Was selbstverständlich ist, ist, dass du pünktlich bist und gut vorbereitet zu deinem Termin erscheinst. Dann kann es eigentlich nur gut laufen.

Bachelorarbeit oder Abschlussarbeit im Ausland schreiben

Du willst deine Abschlussarbeit nicht im stillen Kämmerlein schreiben, sondern dich plagt das Fernweh? Kein Problem. Nach Absprache mit deinem Fachbereich kannst du deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit auch im Ausland schreiben. Das ist allerdings ein Vorhaben, das du sehr gut planen solltest.

Abschlussarbeit im Ausland

Abschlussarbeit im Ausland schreiben – worauf achten?

Auch, wenn du dich auf Fiji oder in Mexiko herumtreibst – für deine Abschlussarbeit gelten die Regeln der Hochschule, an der du eingeschrieben bist. Du solltest dich deshalb frühzeitig mit der Prüfungs- und Studienordnung befassen, was Fristen etc. angeht. Bei Fragen kann dir auch die Studienfachberatung weiterhelfen.

Wenn du deine Bachelorarbeit im Ausland schreiben willst, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Du suchst dir an deiner Fakultät ein Thema und einen Betreuer. Viele Dozenten haben Kontakte zu Wissenschaftlern im Ausland und können dir helfen. In Absprache mit diesem kannst du dann im Ausland deine Arbeit schreiben – entweder an einer Uni oder in einem Unternehmen.
  • Du suchst dir selbst ein Thema und eine entsprechende Hochschule bzw. ein Unternehmen im Ausland und bemühst dich dann dort um einen Betreuer vor Ort. Hast du das geschafft, brauchst du noch einen Betreuer von der FAU.

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten. Es gibt Studierende, die sich auf verschiedene Programme bewerben oder über das ERASMUS+-Programm ins Ausland gehen. Du solltest immer zwischen theoretisch (werden meist an der Hochschule geschrieben) und praktisch orientierten Abschlussarbeiten (werden in der Regel bei Unternehmen geschrieben) unterscheiden. Was die formalen Bedingungen angeht, gelten dennoch die Regelungen deiner Hochschule hier.

Die richtige Vorbereitung für das Abschlussarbeit schreiben

Für dich steht fest, dass du deine Abschlussarbeit im Ausland schreiben willst? Dann solltest du dich frühzeitig mit dem Akademische Auslandsamt deiner Hochschule in Verbindung setzen. Dort bekommst du Unterstützung und vor allem viele Tipps, wie du dich vorbereitest und das Ganze auch finanzierst. Wenn du Glück hast und deine Abschlussarbeit bei einem Unternehmen schreibst, wirst du vielleicht bezahlt. Eventuell kommen aber auch Stipendien für dich infrage.

Wenn es um das Bachelorarbeit drucken und binden geht, sind wir natürlich jederzeit dein Ansprechpartner – ganz egal, wo du dich gerade auf der Welt herumtreibst!

Bachelorarbeit veröffentlichen?

Du hast es tatsächlich geschafft: Du hast deine Abschlussarbeit oder Bachelorarbeit drucken und binden lassen, das gute Stück ist fertig. Doch was jetzt? Sollst du sie einfach in irgendeiner Schublade verstauben lassen? Wir haben eine viel bessere Idee. Wie wäre es, wenn du deine Bachelorarbeit veröffentlichst? Klingt zunächst vielleicht etwas merkwürdig, aber gerade wenn du nach dem Studium einen wissenschaftlichen Weg einschlagen willst, macht eine Publikation absolut Sinn.

Bachelorarbeit drucken

Warum die Bachelorarbeit veröffentlichen?

Denn du hast sicher nicht vergessen, wie viele Tage (und auch Nächte) du in deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit investiert hast. Schweiß, Tränen und Arbeit stecken darin. Schließlich willst du nicht einfach nur deinen Abschluss machen, sondern strebst eine akademische Karriere an und eine gute Abschlussarbeit soll der erste Grundstein dafür sein. Warum also jetzt alles einfach in eine Ecke packen und verstauben lassen?

Eine Veröffentlichung bedeutet nicht, dass du deine komplette Bachelorarbeit drucken lassen musst. Du kannst beispielsweise auch eine gekürzte Fassung oder nur Auszüge veröffentlichen. Das hilft dir dabei, dir einen Namen zu machen und dich bei wichtigen Kollegen bekannt zu machen. Präsenz bei Konferenzen und Veranstaltungen solltest du ebenso zeigen.

Wie veröffentliche ich meine Bachelorarbeit?

Wenn du vorhast, deine Abschlussarbeit zu veröffentlichen, solltest du mit deinem Betreuer darüber sprechen. Dieser weiß am ehesten, wie du es angehen musst. Darüber hinaus solltest du dich an Universitätsverlage wenden und schauen, ob diese dir eine Plattform bieten.

Und du kannst es natürlich auch auf eigene Faust probieren und deine Arbeit als E-Book rausbringen. Amazon oder Grin machen es möglich. Das Erstellen geht recht schnell und das Hochladen ist easy und kostenlos. Wenn du eine eigene Webpräsenz hast, kannst du dein E-Book hier ganz leicht anbieten. Ideal, um in Fachkreisen auf dich aufmerksam zu machen und deine Reputation zu steigern!

10 Tipps für die perfekte Bachelorarbeit

Eigentlich weißt du es ja schon längst: Wichtig für deine Bachelorarbeit ist nicht nur das richtige Thema, sondern vor allem eine gute Planung. Denn lange bevor es ans Bachelorarbeit drucken und binden geht, musst du erst mal in die Tasten hauen. Und damit meinen wir nicht erst in der Nacht davor.

Um Panik und Stress zu vermeiden, haben wir zehn Tipps für dich zusammengestellt, die dir auf dem Weg zur perfekten Bachelorarbeit weiterhelfen:

Suche dir den richtigen Betreuer

In der Regel kannst du den Betreuer für deine Bachelorarbeit frei wählen. Such dir einen Dozenten, der für dein Thema ebenso Feuer und Flamme ist, wie du. Wenn nicht, dann überzeug den Betreuer deiner Wahl einfach mit den richtigen Argumenten.

Fang frühzeitig an

Klar, es gibt gewisse Stichtage, an denen du dich orientieren kannst. Du könntest aber auch schon früher loslegen, denn so hast du beispielsweise bei den Betreuern noch die freie Wahl.

Halte Ausschau nach der richtigen Literatur

Easy, denkst du? Nicht so ganz. Denn obwohl es natürlich das Internet und Dr. Google gibt, wirst du um das Bücher wälzen in der Bibliothek deiner Hochschule nicht herum kommen. Am besten hältst du schon bei der Themensuche die Augen nach entsprechendem Material offen.

Bereite dich optimal vor

Wie verwaltet du eigentlich deine ganze Literatur? Und mit welchen Formaten arbeitest du in Word und Co.? Bevor du dich an die Arbeit machst, sollten solche formellen Fragen geklärt sein.

Beschäftige dich mit deinen Tools

Du weißt, mit welchen Tools du arbeiten willst? Super! Jetzt solltest du sie nur noch beherrschen, damit du später keine Zeit dafür aufbringen musst und dich voll und ganz aufs Schreiben konzentrieren kannst.

Strukturiere deine Quellen

Nichts ist schlimmer, als eine vollkommen unübersichtliche Quellensammlung. Denn die kann dich in den letzten Tagen noch mal richtig Nerven kosten. Achte von Beginn an auf eine gute Struktur. Das zahlt sich aus.

Nutze Formatvorlagen

Ganz gleich, ob du deine Bachelorarbeit mit Open Office, Microsoft Word oder Mellel schreibst – du solltest unbedingt Formatvorlagen nutzen. Dann sind spätere Änderungen am Layout kein Problem.

Organisiere dir ein Team

Bei einer Bachelorarbeit kommen 90 Prozent von dir – der Rest von deinem Team! Das besteht aus Freunden und Familie, Motivatoren, Ideengebern und natürlich Lektoren. Speziell Letzteren solltest du genügend Zeit fürs Korrektur-Leser lassen.

Setze auf gutes Zeitmanagement

Die gute, alte Leier: Plane genügend Zeit ein. Nicht nur für die Themenfindung, Recherche und für das Schreiben, sondern auch fürs Bachelorarbeit drucken und binden lassen.

Kommuniziere offen

Damit dein Betreuer dir bei deiner Arbeit auch wirklich behilflich sein kann, ist es wichtig, dass er immer den aktuellen Stand kennt. Diesen solltest du transparent kommunizieren, denn so verhinderst du, dass du dich verrennst.

Extra-Tipp: Beim Studentendruckportal deine Bachelorarbeit binden und drucken lassen 😉

Bachelorarbeit drucken

Du hast deine Bachelorarbeit fast fertig? Super! Bevor es in den Endspurt geht, solltest du deine Bachelorarbeit drucken und binden lassen. Wir vom Studentendruckportal sind dir gern behilflich und kümmern uns auch Last Minute darum, dass deine Abschlussarbeit das richtige Format bekommt.

Bachelorarbeit drucken und binden

Damit deine Bachelorarbeit nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch überzeugt, verwenden wir qualitativ hochwertiges Papier und arbeiten mit modernsten Druckmaschinen. Wir betreuen nicht nur Kunden aus Deutschland, sondern inzwischen aus ganz Europa. Und unser Kundenkreis wächst täglich.

Ganz gleich, ob aus Dresden, Berlin, Leipzig, Hamburg, München oder Düsseldorf: Auf unserer Onlineplattform können nicht nur Studenten rund um die Uhr ihre Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Dissertation oder Abschlussarbeiten drucken und binden lassen. Dabei können sie zwischen verschiedenen Bindungen wie Heißleimbindungen oder Metallringbindung wählen

Vorteile beim Studentendruckportal

Beim Bachelorarbeit drucken und binden bieten wir euch nicht nur beste Qualität, sondern auch jede Menge Vorteile. Dazu gehören:

  • Studentenfreundliche Preise: Wir legen Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn wir wissen, dass Studenten zu unserer Hauptzielgruppe zählen. In unserem Onlineportal erhaltet ihr qualitativ hochwertig Produkte zum fairen Preis.
  • Express: Wenn die Zeit drängt, habt ihr bei uns die Möglichkeit, Aufträge innerhalb von 24 Stunden fertigen zu lassen. Es ist entweder Selbstabholung oder aber ganz klassisch eine Lieferung möglich.
  • Kundenfreundlichkeit: Du hast Fragen oder Probleme bei der Bestellung? Unsere Mitarbeiter stehen dir unter der Hotline 0351-4519551 von Montag bis Freitag von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr zur Verfügung. Du kannst natürlich auch eine E-Mail an info@studentendruckportal.de schicken. Wir antworten dir dann schnellstmöglich.
  • Qualität: Deine Bachelorarbeit oder Abschlussarbeit drucken wir bei uns mit modernster digitaler Drucktechnik. Dadurch garantieren wir dir ein Höchstmaß an Qualität und besonders hochwertiges Papier für beste Druckergebnisse.
  • Service: In puncto Kundenservice lassen wir keine Wünsche offen. Beispielsweise hast du bei uns die Option des Rückrufes, solltest du Fragen haben. Außerdem bieten wir dir den Standard Datencheck und den Profi Datencheck, damit mit deinen Druckdaten wirklich alles passt.

Die 6 Phasen der Bachelorarbeit

Es ist ein Thema, mit dem man ganze Bücher füllen könnte: die Bachelorarbeit. Bevor es ans Bachelorarbeit drucken und binden geht, stehen anstrengende Tage und viele schlaflose Nächte an. Allerdings nichts, wenn frühzeitig mit der Planung begonnen wird. Hier sind die sechs Phasen, die jeder durchlebt, der an seiner Abschlussarbeit arbeitet.

Phase 1: Die Organisation

Ein Semester vor der Bachelorarbeit solltet ihr auf wichtige Fragen die Antwort kennen: Bis wann muss ich meine Arbeit angemeldet haben? Welche Prüfungen muss ich vorher in der Tasche haben? Anschließend solltet ihr euch einen Zeitplan erstellen. Am besten mit Meilensteinen.

Phase 2: Die Themensuche

Sobald die Organisation steht, geht es an die Themensuche. Das solltet ihr euch nichts aufschwatzen lassen, sondern ein Thema wählen, das euch auch wirklich interessiert. Ansonsten bleibt die Motivation auf der Strecke. Habt ihr etwas gefunden, das euch packt, dann kontaktiert euren Betreuer. Auch bei den Professoren kommt es auf den ersten Eindruck an.

Phase 3: Die Recherche

Jetzt geht es an die Konkretisierung des Themas: Welche Erkenntnisse strebt ihr an? Was wollt ihr in eurer Bachelorarbeit untersuchen? Für welche Methoden entscheidet ihr euch? Anschließend geht es an die Recherche. Dafür solltet ihr nicht nur auf Bücher zurückgreifen, sondern auch auf Fachzeitschriften.

Phase 4: Festlegung

Ist die Vorrecherche abgeschlossen, müsst ihr eure Bachelorarbeit gemeinsam mit eurem Betreuer anmelden. Und einen Zeitplan – ähnlicher der Meilensteinplanung – erstellen. Dabei solltet ihr die Recherche, das Schreiben und natürlich auch die Korrektur und Fertigstellung mit einbeziehen.

Phase 5: Das Schreiben

Die Vorarbeit ist gemacht, jetzt geht es in die heiße Phase. Los geht es mit dem Hauptteil. Das Fazit und die Einleitung schreibt ihr erst zum Schluss.

Phase 6: Die Fertigstellung

Jetzt geht es an den Enspurt. Lasst eure Arbeit unbedingt gegengelesen – und zwar nicht nur grammatikalisch, sondern auch inhaltlich. Ganz zum Schluss formatiert ihr das Layout, indem ihr Bilder oder Tabellen einfügt. Ist das alles geschafft, müsst ihr nur noch eure Abschlussarbeit drucken und binden lassen.

Von der Bachelorarbeit ins Gap Year

Die Bachelorarbeit ist geschrieben und gedruckt, jetzt wartet das große Abenteuer. Doch wie geht man das an? Direkt in die Berufswelt stürzen oder vielleicht doch erst etwas von der Welt sehen? Bei einem Gap Year ist fast alles möglich. Wir verraten, wie ihr euch optimal darauf vorbereitet.

Nach der Bachelorarbeit in die Ferne

Zuerst solltet ihr euch für ein Land entscheiden. Und für eine Vision. Wollt ihr eure Sprachkenntnisse verbessern? Einfach nur ein wenig herumreisen? Arbeiten und Erfahrungen sammeln? Ob angehender Lehrer oder Ingenieur – es warten viele spannende Praktika und Jobs rund um den Globus. Vielleicht könnt ihr auch mehrere Ziele miteinander kombinieren?

unsplash_5288cc8f3571d_1

 

Die finanzielle Seite

Auch bei einem Gap Year geht nichts ohne das entsprechende Kleingeld. Wer noch keines angesammelt hat, sollte schnellstens damit anfangen. Denn: Wenn ihr die Bachelorarbeit geschrieben und den Abschluss in der Tasche habt, verabschiedet sich euer Studentenstatus und es kommen etliche Kosten auf euch zu. Seid ihr über 25 kriegt ihr beispielsweise kein Kindergeld mehr.

Nicht zu vergessen: Wenn ihr euer Gap Year über einen privaten Anbieter planen lasst, kommt schnell einiges zusammen. Dafür spart ihr euch die Rennerei und habt im Notfall immer einen Ansprechpartner. Es lohnt sich also, die Organisation einem Profi zu überlassen.

Visum, Impfung und Co.

Je nachdem, wo ihr euer Gap Year verbringen wollt, braucht ihr ein Visum oder spezielle Impfungen. Um beides solltet ihr euch zeitnah kümmern, denn speziell Visa haben eine längere Bearbeitungszeit, die ihr einplanen müsst. Ihr solltet also nicht erst losgehen, wenn ihr die Bachelorarbeit gedruckt und abgegeben habt, sondern im besten Fall schon sehr viel früher.

Gleichzeitig solltet ihr euch auch Gedanken machen, wie es nach dem Gap Year weitergehen soll. Wollt ihr noch den Master dranhängen? Oder eure Erfahrungen direkt in einen Job einbringen? Überlasst nicht alles dem Zufall, sondern macht euch einen Plan. Und am besten auch direkt einen Plan B 😉

So klappts mit der Bachelorarbeit

Endlich – das Studium neigt sich dem Ende zu, es ist fast geschafft. Fast. Denn was noch fehlt, ist die Bachelorarbeit. Der Moment, vor dem sich fast jeder Student fürchtet. Denn die Abschlussarbeit ist nicht nur mit viel Arbeit verbunden, man muss sie auch rechtzeitig drucken und binden lassen. Wie kriegt man das alles am besten unter einen Hut?

Strukturiert an die Bachelorarbeit

Gute Vorbereitung ist alles. Wer erfolgreich arbeiten will, braucht eine klare Struktur. Zu Beginn ist es wichtig, das richtige Thema zu wählen. Da viele Professoren dabei Freiheiten lassen, sollte ein Thema gewählt werden, das auch wirklich fesselt. Ist ein persönliches Interesse vorhanden, recherchiert und schreibt es sich viel leichter.

Allerdings auch nur dann, wenn ihr wisst, zu welcher Zeit ihr am leistungsfähigsten seid. Bei vielen Studenten sind das die Morgenstunden, andere kommen erst nachts so richtig in die Gänge. Wenn ihr euch absolut nicht motivieren könnt, dann nutzt Zeitplaner und andere Tools. Diese finden sich im Internet in großer Zahl.

Nicht einfach drauflos schreiben

Thema und Motivation gefunden, jetzt kann es ja eigentlich direkt losgehen, oder? Falsch. Eure Texte sollten klar strukturiert sein: Einleitung bzw. Anfangskapitel, Hauptteil, Fazit. Im Anfangskapitel solltet ihr zum Beispiel zum Thema hinführen und erste Kurzdefinitionen vornehmen.Wenn ihr Thesen aufstellt, dann achtet darauf, diese mit entsprechenden Quellen zu belegen.

Korrekturlesen, Abschlussarbeit drucken und binden lassen

Ganz zum Schluss kommt das Korrekturlesen und die Arbeit wird auf Vollständigkeit geprüft. Sind Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und gegebenenfalls Abkürzungsverzeichnisse vorhanden? Dann kann die Abschlussarbeit gedruckt und gebunden werden. Dann muss sie nur noch übergeben werden und die Note passen. Viel Erfolg 😉