Keine Panik vor der Masterarbeit

Inhaltsverzeichnis:

  • Keine Angst vor der Masterabeit
  • Der richtige Betreuer
  • Es steht und fällt mit dem Thema der Masterarbeit
  • Deadlines sind dein Freund
  • Das Bachelorarbeit drucken und binden hast du hinter dich gebracht, überhaupt ist der krönende Abschluss deines Studiums in greifbarer Nähe. Jetzt fehlt nur noch deine Masterarbeit!

    Keine Angst vor der Masterabeit


    Gleich vorweg: Es gibt keine Vorgabe, wie umfangreich deine Masterarbeit sein muss. Es unterscheidet sich je nach Studiengang und auch Fakultät. Der zeitliche Rahmen ist hingegen deutlicher abgesteckt. In der Regel hast du ein halbes Jahr Zeit, bevor es ans Masterarbeit drucken und binden geht. Und die Zeit solltest du gut nutzen, denn wissenschaftlich geht die Masterarbeit sehr viel mehr in die Tiefe als die Bachelorarbeit.

    Auch die Verteidigung unterscheidet sich bei manchen Studiengängen. In manchen ist eine 20-minütige Präsentation mit anschließender Fragerunde üblich.

    Der richtige Betreuer


    Ein guter Berater ist für jede Abschlussarbeiten wichtig, denn er achtet nicht nur auf strukturelle und inhaltliche Komponenten, sondern ist auch ein persönlicher Berater. Im besten Fall motiviert er dich so, dass du deine Masterarbeit gar nicht erst schleifen lässt. Dazu ist es sinnvoll, wenn ihr euch beispielsweise aller zwei Wochen trefft, um zu kontrollieren, wie weit du gekommen bist. Das macht dir selbst ein wenig Druck und hilft dir dabei, deine Deadline einzuhalten.

    Es steht und fällt mit dem Thema der Masterarbeit


    Ein gutes Thema ist der beste Motivator, den du haben kannst. Denn interessiert dich dein Thema, wirst du automatisch dran bleiben. Deshalb ist es wichtig, dass du dir ein Gebiet suchst, in dem du dich sechs Monate lang wohl fühlen wirst. Es kann natürlich auch sein, dass dir dein Betreuer ein Thema vorgibt, dann musst du das Beste daraus machen und die Zähne zusammenbeißen.

    Versuche, Schreibblockaden gar nicht erst aufkommen zu lassen. Zerlege deine Arbeit einfach in Teilschritte und mach dir für jeden Part einen konkreten Zeitplan. Gönn dir Pausen oder eine Runde Netflix, um die Motivation hoch zu halten. Es gibt keinen festen Rhythmus, den du einhalten musst. Finde einfach deinen eigenen.

    Deadlines sind dein Freund


    Gut möglich, dass du schon Albträume davon hast, wie hoch die Ansprüche an eine Masterarbeit sind. Nach dem Masterarbeit drucken und binden kommt oft die Panik vor dem Abgabetag. Schaffst du es wirklich rechtzeitig? Oder musst du alles auf den letzten Drücker erledigen? Solltes du zwischendrin krank werden oder andere Umstände dich von der pünktlichen Fertigstellung abhalten, kannst du eine Verlängerung der Abgabefrist beantragen. Allerdings sollte das nicht dein Ziel sein.

    Nach der Bachelorarbeit ist vor der Masterarbeit

    Du hast die Bachelorarbeit drucken und binden lassen, eigentlich könntest du dich jetzt zur Ruhe setzen. Aber falls du doch noch einen Funken Ehrgeiz hast, ist ein Master-Studium der nächste logische Schritt. Und der endet mit der Masterarbeit.

    Was unterscheidet die Bachelorarbeit von der Masterarbeit?

    Die beiden Abschlussarbeiten unterscheiden sich nicht nur inhaltlich, sondern auch formal:

    • Bei der Bachelorarbeit geht es vor allem darum, dass du mithilfe von Fachliteratur eine bestimmte Fragestellung erarbeitest und so beweist, dass du über solides Fachwissen verfügst.
    • Bei der Masterarbeit hingegen interpretierst und analysierst du selbstständigen eine Fragestellung und setzt dabei auf wissenschaftlicher Methoden. Der eigene Forschungsanteil ist dabei deutlich höher höher.

    Die wichtigsten Facts zur Masterarbeit

    Während die Bachelorarbeit meist zwischen 70 und 90 Seiten umfasst, variiert das bei der Masterarbeit stark – je nach Hochschule bzw. Studienfach. Am besten schaust du in deinePrüfungsordnung. Hier findest du auch alle Angaben zur festgesetzten Frist für die Bearbeitung. Solltest du merken, dass du es zeitlich nicht schaffst, kannst du eine Verschiebung beantragen. Dafür brauchst du allerdings einen triftigen Grund. Netflix zählt nicht 😉

    Wie auch bei der Bachelorarbeit steht und fällt alles mit dem Thema. Mach dir besser frühzeitig Gedanken, womit du dich näher befassen willst. Es gibt sogar Studiengänge, bei denen du bereits bei der Bewerbung ein Thema ausgearbeitet haben musst.

    Aufbau der Master-Thesis

    Die Master-Thesis gliedert sich klassisch in Einleitung, Hauptteil und Schluss. Du solltest dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Literaturrecherche legen. Benutze die richtigen Fachtermini, begründe deine Erkenntnisse mit aussagekräftigen Argumenten und schreibe klar und eindeutig.

    Was die einheitliche Formatierung deiner Masterarbeit angeht, also beispielsweise Schriftart und Schriftgröße, steht in der Regel im Leitfaden deines Studienfach. Gibt es diesen nicht, wende dich einfach an deinen Prüfer.

    Deine Masterarbeit drucken und binden lassen kannst du dann natürlich jederzeit bei uns, beim Studentendruckwerk!