Wissenschaftliches Schreiben

Inhaltsverzeichnis:

Wissenschaftliches Schreiben: 10 Tipps für Studierende

Wenn Sie eine Bachelorarbeit binden oder eine Masterarbeit drucken lassen, müssen Sie zuvor ein Werk schreiben, das die strengen Regeln der Wissenschaft an den Schreibstil, die Zitierweise und die Kapitelstruktur erfüllt. Wissenschaftliches Schreiben bedeutet, dass Sie ein bestimmtes Thema auf der Basis bestehender Erkenntnisse behandeln und sich kritisch damit auseinandersetzen. Es geht darum, eine Fragestellung vor dem Hintergrund der Wissenschaft zu beantworten und den gegenwärtigen Forschungsstand zu bewerten.

Die drei Ebenen einer wissenschaftlichen Arbeit beachten

Beim Schreiben eines wissenschaftlichen Textes ergeben sich drei Ebenen:

  • 1. Gegenstand und Forschungsfrage: Der Autor grenzt das Werk auf einen bestimmten Gegenstand ein und behandelt diesen anhand einer konkret formulierten Forschungsfrage.

  • 2. Wissenschaftlicher Diskurs: Gleichzeitig ordnet er das Thema in die Wissenschaft ein und beschäftigt sich mit dem gegenwärtigen Forschungsstand. Studierende, die eine wissenschaftliche Arbeit wie eine Hausarbeit drucken lassen, müssen sich mit den Erkenntnissen anderer Autoren auseinandersetzen und diese in den Schreibprozess einbeziehen. Dies setzt eine sorgfältige Recherche der Fachliteratur und eine korrekte Zitierweise voraus.

  • 3. Argumentation: In wissenschaftlichen Arbeiten sollten Studierende nicht nur über die relevanten Forschungsergebnisse anderer Autoren schreiben, sondern auch selbst einen fachlichen Beitrag leisten und eine Diskussion anregen. Es ist ihre Aufgabe, den gegenwärtigen Kenntnisstand zu bewerten, kritische Punkte aufzuzeigen und eigene Erkenntnisse zu gewinnen.

Wichtige Arbeitsschritte

Wenn Sie eine Masterarbeit drucken und binden lassen, berücksichtigen Sie beim vorangehenden Schreiben diese wissenschaftlichen Arbeitsschritte:

  • Forschungsfrage formulieren und Gegenstand eingrenzen

  • Thematik in den relevanten Fachbereich der Wissenschaft einordnen

  • Forschungserkenntnisse vergleichen, einander gegenüberstellen und zusammenfassen

  • den Status quo (aktueller Forschungsstand) auswerten, hinterfragen und bewerten

  • Forschungsfrage beantworten

Wenn Sie einen wissenschaftlichen Text schreiben und diesen beispielsweise als Hausarbeit drucken lassen, sollten Sie Ihren Prüfer mit einer fachspezifischen Sprachwahl, einem sachlichen Schreibstil und einem hohen Informationsgehalt überzeugen.

10 Tipps für wissenschaftliches Schreiben

Bevor Sie Ihre Dissertation drucken lassen, müssen Sie diese Doktorarbeit nach klaren wissenschaftlichen Methoden schreiben, Ihre Aussagen mit Argumenten untermauern und das verwendete Forschungsmaterial genau auswerten. Das bedeutet, dass Sie die Forschungserkenntnisse kritisch betrachten und mit den verwendeten Quellen sorgsam umgehen. Beim Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten ist nicht nur auf einen sachlichen Schreibstil zu achten. Vielmehr müssen Studierende auch alle Forschungsergebnisse und Aussagen, die von anderen Wissenschaftlern stammen, in Form von Zitaten belegen und die Quellen anführen. Die verwendete Fachliteratur muss im Literaturverzeichnis aufscheinen.

1. Forschungsfrage formulieren

Studierende, die eine Bachelorarbeit drucken lassen, widmen sich beim Schreiben dieser wissenschaftlichen Abschlussarbeit einer bestimmten Forschungsfrage. Das Formulieren und Beantworten einer Forschungsfrage gehört zu jedem wissenschaftlichen Werk. Es ist auch möglich, mehrere solcher Fragen zu definieren. Eine Forschungsfrage dient dazu, den Gegenstand der Arbeit einzugrenzen. Sie bietet die Grundlage für eine gezielte Recherche. Gleichzeitig legt die Forschungsfrage das Thema fest. Bevor Sie mit dem wissenschaftlichen Schreiben beginnen, formulieren Sie eine präzise Forschungsfrage für Ihre Hausarbeit oder Abschlussarbeit. Es ist hilfreich, eine Mindmap zu erstellen oder andere Visualisierungsinstrumente einzusetzen.

2. Gehobene wissenschaftliche Sprache verwenden

Wissenschaftliche Texte richten sich nicht an die Allgemeinheit, sondern an Fachleute und Wissenschaftler. Wenn Sie in unserer Online-Druckerei Ihre Dissertation drucken lassen, geben Sie uns eine Abschlussarbeit zum Binden, die Sie in einer wissenschaftlichen Sprache formuliert und mit einigen fachspezifischen Termini versehen haben. Eine Doktorarbeit verlangt wie jede andere Abschlussarbeit oder Seminararbeit einen gehobenen wissenschaftlichen Sprachstil. Für die Umgangssprache bleibt kein Platz. Studierende, die eine Hausarbeit drucken lassen, verwenden beim Schreiben die Standardsprache und keine umgangssprachlichen Ausdrücke. Der Dialekt sowie ironische und humorvolle Äußerungen gehören nicht zum wissenschaftlichen Schreibstil.

3. Auf einen objektiven Stil achten

Wissenschaftliches Schreiben bringt Texte hervor, die das Thema objektiv behandeln, korrekte Aussagen beinhalten, einem logischen Aufbau folgen und nachvollziehbar sind. Wenn Sie eine Bachelorarbeit drucken lassen, schreiben Sie sachlich über Ihr Arbeitsthema, ohne leere Behauptungen aufzustellen. Ihr Prüfer achtet darauf, ob sich Ihre Aussagen anhand der Literatur belegen lassen und Ihre Argumente nachvollziehbar sind. Zahlen und Fakten spielen eine wichtige Rolle, um die Objektivität zu garantieren.

4. Fundiert und nachvollziehbar argumentieren

Bevor Sie Ihre Bachelorarbeit binden lassen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Arbeit fundierte Argumente enthält, die auf das Forschungsmaterial Bezug nehmen. Wissenschaftliches Schreiben bedeutet, dass Sie auf Basis einschlägiger Fachliteratur argumentieren und das Thema in den Kontext der Forschung eingliedern. Dies sichert eine sachliche Argumentation. Die Argumente sollten zudem nachvollziehbar sein und einen roten Faden erkennen lassen. Wenn Sie einen Gedanken weiterspinnen möchten, können Sie dies anhand einer indirekten Frage tun: „In diesem Zusammenhang würde sich die Frage anbieten, ob …“

Eine logische Argumentation setzt voraus, dass Sie den Kern des Themas treffen und aus der Literatur jene Inhalte herausgreifen, die wesentlich sind. Beim Schreiben stellen Sie die Kernaussagen der zitierten Wissenschaftler einander gegenüber und verknüpfen sie in einer nachvollziehbaren Art und Weise. Es geht darum, dass Sie die Inhalte des Forschungsmaterials analysieren und strukturiert darstellen.

5. Fachspezifische Begriffe definieren

Wer eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt, verwendet Fachbegriffe, die mit der Forschungsfrage zusammenhängen und dabei helfen, die Thematik exakt zu definieren. Fachspezifische Termini sind Teil der Wissenschaft und als solche auch Bestandteile von akademischen Texten. Sie dürfen im Laufe des Textes mehrfach eingesetzt werden, um ein und denselben Begriff oder Sachverhalt einheitlich zu bezeichnen. Studierende sollten die Fachbegriffe, die sie beim Schreiben verwenden, entweder direkt im Text oder in einer Fußnote erklären.

6. Nur wenige Abkürzungen und Fremdwörter verwenden

Bei Abkürzungen in wissenschaftlichen Texten gilt das Motto: „Weniger ist mehr!“ Je weniger Abkürzungen vorkommen, desto verständlicher ist das Geschriebene. Abkürzungen, die mit dem Thema im Zusammenhang stehen, sind gestattet. Allerdings müssen sie im Abkürzungsverzeichnis erläutert werden. Fremdwörter wie modische Anglizismen (zum Beispiel „cool“ oder „trendy“) sollten Sie in wissenschaftlichen Arbeiten nicht verwenden. Im Idealfall kommen nur Wörter vor, die sich im deutschen Sprachraum etabliert haben.

7. Kurze Sätze formulieren

Wissenschaftliches Schreiben steht für kurze Sätze, die leicht zu verstehen sind. Wenn Sie eine Hausarbeit drucken oder eine Masterarbeit binden lassen, sollten Sie Ihrem Prüfer einen Text mit prägnanten Sätzen abgeben, die den Kern der Aussagen klar auf den Punkt bringen. Lange Sätze mit vielen Nebensätzen stören den Lesefluss. Sie machen es schwer, die Textpassagen zu verstehen. Beim Schreiben gilt, dass das Hauptargument in den Hauptsatz gehört und ergänzende Aussagen im Nebensatz stehen.

8. Adjektive und Füllwörter vermeiden

Kürze und Prägnanz dominieren auch in der Wortwahl. Deshalb sollten Sie in wissenschaftlichen Texten auf Füllwörter verzichten und mit Adjektiven sparsam umgehen.

9. Die richtige Zeitform: in der Gegenwart schreiben

Die Frage nach der richtigen Zeitform beschäftigt nicht nur Studierende, die eine Masterarbeit drucken lassen. Bei allen wissenschaftlichen Arbeiten ist das Schreiben in der Gegenwartsform üblich. Selbst wenn die Ereignisse in der Vergangenheit liegen, gilt das Präsens als bevorzugte Zeitform. Andernfalls würde der Text einen erzählenden Charakter und keinen wissenschaftlichen Stil ausstrahlen.

10. Fehlerfrei schreiben: Rechtschreibung und Grammatik beachten

Bevor wir Ihre Masterarbeit drucken, sollten Sie diese wissenschaftliche Arbeit auf Fehler korrigieren und kontrollieren ob, sie den Regeln der Grammatik und Rechtschreibung entspricht. Auch einfache Tippfehler wirken sich negativ auf die Lesbarkeit und die Qualität eines akademischen Textes aus.

Ich-Perspektive in der wissenschaftlichen Arbeit

Viele Studierende, die eine Masterarbeit oder Dissertation drucken lassen, fragen sich, ob sie Teile dieser Abschlussarbeit in der Ich-Form schreiben dürfen. Der wissenschaftliche Schreibstil verlangt eine objektive Interpretation des Forschungsmaterials, die ohne persönliche Wertungen auskommt. Um diese neutrale Haltung sicherzustellen, durften Wissenschaftler lange Zeit das Wort „ich“ in den schriftlichen Abhandlungen nicht verwenden. Mittlerweile dürfen Studierende in akademischen Arbeiten die Ich-Form in Maßen nutzen. Wenn Sie einen wissenschaftlichen Text schreiben und zum Beispiel als Bachelorarbeit binden lassen, sollten Sie bei der Ich-Form diese Punkte beachten:

  • Passive Wortwahl nutzen: Formulierungen wie „Ich habe mich mit der Literatur beschäftigt“ oder „Der Verfasser vertritt die Ansicht, dass …“ sind nicht angebracht. Stattdessen empfehlen sich Passiv-Konstruktionen (zum Beispiel: „In der vorliegenden Arbeit wird dargestellt…“).

  • Nominal-Stil: Alternativ ist in der Wissenschaft der Nominal-Stil üblich (zum Beispiel: Die Interpretation).

  • Kommentare und Textstellen: Die Ich-Form kann zum Beispiel eingesetzt werden, um den Aufbau der wissenschaftlichen Arbeit oder die Verwendung bestimmter Methoden zu kommentieren. Ansonsten sollte sie nicht verwendet werden. Passende Textstellen für die Ich-Form sind das Vorwort, die Einleitung und das Fazit.

Geschlechterthematik in wissenschaftlichen Texten

Das Thema Gendern ist beim Schreiben jeder wissenschaftlichen Arbeit zu berücksichtigen, egal ob Sie eine Dissertation, Seminararbeit oder Bachelorarbeit drucken lassen. Es gibt unterschiedliche Ansätze, um die Geschlechterthematik zu lösen:

  • Binnen-I verwenden: zum Beispiel „SchülerInnen“ statt „Schüler und Schülerinnen“

  • beide Geschlechter ausschreiben: zum Beispiel Studentinnen und Studenten

  • Unterstrich: Bei dieser Variante ist zwischen der weiblichen und männlichen Form ein Unterstrich einzufügen (zum Beispiel: Student_innen)

  • eine einzige Geschlechtsform stellvertretend für Männer und Frauen verwenden

Unabhängig davon für welche Variante Sie sich entscheiden, sollten Sie am Beginn Ihrer wissenschaftlichen Arbeit darauf hinweisen, wie Sie die Geschlechterthematik lösen. Wird im Text nur eine Geschlechtsform verwendet, könnte dieser Hinweis so aussehen: „Wenn in der folgenden Arbeit Personen angesprochen werden, wird aus Gründen der Einfachheit und des besseren Leseflusses die männliche Form genannt. In diesen Fällen werden jedoch männliche und weibliche Personen gleichermaßen angesprochen.“ Es gibt Ansätze, die von der Nutzung geschlechtergerechter Kunstwörter wie „StudentInnen“ abraten, weil dies die Sprache verkompliziert und den Lesefluss erschwert. Alternativ können Sie jeweils beide Geschlechter nennen (zum Beispiel Studentinnen und Studenten) oder neutrale Bezeichnungen wie „Studierende“ wählen, wenn Sie eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreiben oder eine Dissertation drucken lassen.

Fazit

Von der Forschungsfrage über den objektiven, sachlichen Stil bis zu fundierten Argumenten müssen akademische Arbeiten viele Vorgaben der Wissenschaft erfüllen. Sie haben alle Methoden zum wissenschaftlichen Schreiben berücksichtigt und suchen eine Online-Druckerei, die Ihre Bachelorarbeit binden kann? Dann wählen Sie eine unserer Bindungen aus und lassen Sie Ihre Bachelorarbeit drucken, um Ihren Prüfer ein professionelles Werk der Wissenschaft zu überreichen!


      

Schreibe einen Kommentar